EGRD

Europäische Gemeinschaft der Religionen – Im Dialog e.V.

102064
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Diesen Monat
Im vergangenen Monat
Alle tage
124
726
850
98414
8670
12160
102064

Ihre IP: 34.204.189.171
2019-10-21 08:24
23 Mai 2019

Programmablauf der Internationalen Friedenskonferenz Al-Salam: 15.06.2019

Die Europäische Gemeinschaft der Religionen - Im Dialog e.V., informiert über den Ablauf der bevorstehenden Internationalen Friedenskonferenz "Al-Salam":

Programmablauf: 15.06.2019

Workshop 1: Dialogtraditionen in den Religionen – Anknüpfung an die Vergangenheit, Ausblick in die Zukunft

Die monotheistischen Religionen bieten einen reichen Fundus an Gedanken und Traditionen des Umgangs mit Andersdenkenden und Andersgläubigen. Grundlage ist der Glaube an den einen Gott, der den Menschen liebt und von dem er erwartet, friedlich mit Anderen zusammenzuleben. Welche theologische Grundlage gibt es für diesen friedlichen Austausch und wie können positive Resultate und Ansätze aus der Vergangenheit in der Gegenwart umgesetzt werden?

 Wir möchten Theologen, Islamwissenschaftler und Experten aus verschiedenen Regionen, Religionen und Kulturen zusammenbringen, die über dieses Thema aus ihrer Perspektive berichten und mit einem Kreis von Interessierten in den Austausch treten.

 Geplant ist, dass die einzelnen Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Theologie einen kurzen Impulsvortrag halten, über den sie gemeinsam mit den Anwesenden ins Gespräch kommen.

 Gegen Ende sollen die Ergebnisse des Workshops in einer „Charta“ des Friedens in den Religionen festgehalten werden. Dieser Workshop findet in Zusammenarbeit mit dem Imam Abbas Schrein aus Karbala/Irak statt.

Workshop 2: Welche Rolle spielen Medien für Sozialen Frieden

Allgemein gesprochen, haben Medien einen großen Einfluss auf die Stimmung innerhalb der Gesellschaft. Mediale Berichterstattung kann einerseits Frieden innerhalb der Gesellschaft fördern oder auch zu Unruhen führen. Selbst auf Kriegssituationen üben Medien einen erheblichen Einfluss aus.

Es lässt sich zudem nicht von der Hand weisen, dass die Medien gerade heutzutage immer weiter an Präsenz und Einfluss gewinnen und einen alltäglichen Begleiter für die meisten Menschen darstellen.

Auf Grund dieser Tatsachen, möchten wir im Rahmen unserer Veranstaltung zur Friedensschaffung ebenfalls über den Einfluss und Potentiale der Medien im Zusammenhang mit Sozialen Frieden diskutieren. Gemeinsam mit Friedensforschern, Aktivisten, Politikern, Medienvertretern und weiteren Experten werden wir diese Fragestellung, Problematiken und einen Ausblick erarbeiten. Dieser Workshop findet in Zusammenarbeit mit dem Al-Kalimah Institut aus London statt.

As-Salaam“: Was ist die Rolle der Religion in der Friedensschaffung?

Die Europäische Gemeinschaft der Religionen – Im Dialog e.V. wird am 15. Juni 2019 eine internationale Friedensveranstaltung unter dem Namen „al-Salaam“ (Arabisch für Frieden) in Berlin abhalten.

Zusammen mit unseren Partnerorganisationen, dem Institut für zwischenmenschlichen Dialog des Gelehrten Ayatullah Hussein Ismail al-Sadr, und anderen Experten, Wissenschaftlern, Politikern und Journalisten aus Europa und dem Nahen Osten, werden wir darüber diskutieren, wie der interreligiöse Dialog und kulturelle Austausch einen positiven Beitrag zur Friedensschaffung und Friedenssicherung im 21. Jahrhundert leisten kann. In Gesprächen mit jüdischen, christlichen und muslimischen Vertretern aus der ganzen Welt werden wir Strategien und unterstützende Maßnahmen zur langfristigen Konfliktlösung entwickeln. Ziel ist die Schaffung eines offenen und inklusiven Rahmens für zukünftige Zusammenarbeit.

Die Europäische Gemeinschaft der Religionen – Im Dialog e.V. ist der festen Überzeugung, dass Partnerschaft auf gleicher Ebene nur durch die gegenseitige Akzeptanz, Objektivität, Verständnis für die Perspektive des Anderen und Gedenken an die Geschichte erreicht werden kann. Mit unserer aufgeschlossenen Vision wollen wir ein Beispiel statuieren und Mitstreiter anlocken, welche unsere Ansichten teilen und sich verpflichten, Vorurteile, Klischeevorstellungen und polarisierende Angstkampagnen zu überwinden.

Teilnehmer aus dem Irak, Ägypten, Tunesien, Kuwait, Jordanien, Saudi- Arabien, Marokko, England, Frankreich, Albanien, Spanien, Deutschland, Niederlande und Schweden mit unterschiedlichen religiösen Zugehörigkeiten werden an dieser Konferenz teilnehmen.

Zeitlicher Ablauf

Datum: Samstag, 15.06.19

Ort: Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade, Lützowufer 15, 10785 Berlin

10:00 – 11:30 Uhr: Workshop 1, „Was ist die Rolle der Religion in der Friedensschaffung?“ in Zusammenarbeit mit Imam Abbas Schrein, Karbala          

11:30 – 11:45 Uhr:  Kaffeepause

11:45 – 13:15 Uhr: Workshop 2, „Welche Rolle spielen Medien für den sozialen Frieden?“ in Zusammenarbeit mit dem Al-Kalimah Institut, London

13:15 – 14:00 Uhr: Kaffeepause, Interviews mit Fernsehsendern

14:00 – 15:00 Uhr: Mittagessen im Hotel

15:00 – 18:00 Uhr: Zeit zur freien Verfügung

18:00 – 20:00 Uhr: Hauptprogramm: Internationale Friedenskonferenz, „Al-Salam“

Anmerkung: Das Programm wird simultan von Dolmetschern auf Englisch und Arabisch übersetzt.

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende!   

 

 

© 2017 EGRD. All Rights Reserved. Work on this site by Majid al Yassery Majid.nameh@yahoo.com

Please publish modules in offcanvas position.