EGRD

Europäische Gemeinschaft der Religionen – Im Dialog e.V.

 

EAZED

European-Arabic Center for Development and Dialogue.

191746
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Diesen Monat
Im vergangenen Monat
Alle tage
544
772
3343
180342
1316
19801
191746

Ihre IP: 3.235.77.252
2020-04-02 13:04

Aktuell sind 145 Gäste und keine Mitglieder online

28 Jun 2019

Internationale Friedenskonferenz: Al-Salam - 15. Juni 2019

Am Samstag den 15. Juni 2019 veranstaltete die Europäische Gemeinschaft der Religionen – Im Dialog e.V., eine internationale Friedenskonferenz im Sheraton Grande Esplanade Hotel in Berlin. Unserer Einladung sind diverse Teilnehmer aus Deutschland, Irak, Ägypten, Tunesien, Kuweit, Saudi-Arabien, Marokko, England, Frankreich, Albanien, Spanien, Australien, Ungarn, den Niederlande und Schweden. Die Teilnehmer waren in erster Linie renommierte Theologen, Wissenschaftler, Politiker und Journalisten. Besonders kennzeichnend für die Veranstaltung waren die verschiedenen Religionszugehörigkeiten der Teilnehmer, sowie die Anwesenheit von diversen Religionsführern. Die Veranstaltung wurde auf Englisch und Arabisch durchgeführt, mit simultaner Übersetzung.

An diesem Samstag, begann die Veranstaltung mit einer ersten Podiumsdiskussion, in Kooperation mit dem Imam Abbas Schrein aus Karbala, wo diskutiert wurde, was Religion, und interreligiöser- sowie intrareligiöser Dialog zur Friedensschaffung beitragen können. Anwesend waren ca. 60 ausgewählte Gäste aus besagten Feldern.

Nach einer Kaffeepause ging es dann weiter mit einer zweiten Podiumsdiskussion, in Kooperation mit dem Al-Kalima Institut aus London, worin das Thema behandelt wurde, welche Rolle die Medien bei der Friedensschaffung spielen. Die Teilnehmeranzahl blieb in etwa gleich. Besonders hervorzuheben war die Anwesenheit der Freien Journalistin Frau Julia Leeb, sowie Journalisten des irakischen Kanals Iraqia, NRT TV sowie zweier Reporter der Zeitung „Die Welt“.
Anschließend gab es wieder eine Kaffeepause und es wurden Interviews mit besagten Kanälen geführt. Hiernach gab es ein gemeinsames Mittagessen und etwas Freizeit für alle Teilnehmer.

Anschließend startete die Hauptveranstaltung unter dem Titel „Al-Salam“, mit dem Hauptthema „Welche Rolle spielt die Religion für Frieden?“. Hier waren ca. 150 Teilnehmer aus besagten Ländern und Feldern anwesend. Hier gab es ausgewählte Rednerbeiträge, worin der Fokus auf den verschiedenen Religionsvertretern lag. Besonders hervorzuheben sind der schiitische geistliche Führer Ayatollah Hussein Al-Sadr, als schiitischer Religionsvertreter, Herr Abdullateef Hmyeem, welcher Vorsitzender der sunnitischen Religionsbehörde im Irak ist, Herr Sattar Al-Zahrony, welcher das geistliche Oberhaupt der Mandäer ist, sowie der Berliner Bischoff Herr Markus Dröge. Auf diesen Religionsvertretern, sowie weiteren Theologen, lag der Fokus der Hauptveranstaltung da diese stellvertretend für ihre Religionen über Gemeinsamkeiten und Unterschiede sowie gemeinsame Schritte in Richtung Weltfrieden sprachen.

Insgesamt blicken wir daher auf einen gelungenen praktischen interreligiösen Dialog zurück. Innerhalb der nächsten Zeit werden wir weiter über genauere Inhalte der Veranstaltung berichten.

 

 

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende!   

 

 

© 2017 EGRD. All Rights Reserved. Work on this site by Majid al Yassery Majid.nameh@yahoo.com